Die Kirche des Schutzheiligen von Kerkyra



Die Kirche des Schutzheiligen von Kerkyra des Hl. Spyridon befindet sich in der Fortsetzung der  Leoforos Kapodistriou im Norden, die zur Westseite zur Spianada führt. Die Kirche Aghios Spyridon wurde in den Jahren 1589-1596 erbaut und zum Gedenken an den Bischof (von Trimithon / Trimythunt, heute Trimithousa auf Zypern) Spyridon nach ihm benannt. Bischof Spyridon hatte im Jahre 325 der Heiligen Synode von Nikäa (Nice) beigewohnt.

Seine sterblichen Überreste wurden gegen Ende des 15. Jahrhunderts nach Kerkyra überführt und dort beigesetzt. Viermal im Jahr findet eine Prozession mit den Reliquien des Heiligen als Danksagung statt.



Die erste Prozession: Ist am Palmsonntag (Κυριακή των Βαΐων) und soll an die Errettung vor der Pest 1630 erinnern. Die Prozession mit seinen sterblichen Überresten  beginnt um 11 Uhr vormittags an der Spyridon Kirche und folgt dem Verlauf der alten Stadtmauern.



Die zweite Prozession:  Ist die älteste. Sie soll an die Rettung von einer Hungersnot 1550 erinnert. Sie beginnt am Ostersamstag um 9 Uhr vormittags


Die dritte Prozession: Erinnert ebenfalls an die Errettung vor der Pest (1673), und wird am ersten Sonntag im November jedes Jahres gefeiert.






Die vierte Prozession: Findet am 11. August in Erinnerung an die wundersame Rettung der Stadt.  Durch einen furchterregenden Gewittersturm den er heraufbeschwor der die türkischen Angreifer nach der Monatigen Belagerung 1716 zur Flucht zwang.



…..mehr Fotos von der Spyridon Kirche