Der französischen Herrschaft standen dagegen die großen Mächte nicht positiv gegenüber.

Um die französische Macht zu begrenzen, wurde  1799 vom türkische Sultan die Republik der 7 vereinigten Inseln gegründet, das zum ersten Mal die gesamten ionischen Inseln als einen freien und selbständigen Staat anerkannte.

Der Staat der ionischen Inseln der seine Blütezeit bis 1807erlebte, in der zeit wurde auf Korfu eine Bibliothek gegründet, doch bald erlangten die Französen ihre Herrschaft wieder.

Viele Jahre lang lebten die Bewohner Korfus mit den Franzosen zusammen. Es war ein Zeitraum in dem Wirtschaft und Bildung Korfus stark wuchsen, die erste Ionische Akademie für die Wissenschaften und die Künste wurde gegründet und die Typographie wurde eingeführt.