In einer schwierigen Zeit, die von stetigen Überfällen der barbarischen und Piraten gekennzeichnet wurde, stellte ein wichtiges Ereignis zweifellos die Verbreitung des Christentums auf der Insel Korfu dar.

Diese Zeit dauerte vom Beginn des 6. bis Anfang des 11. Jahrhunderts, wo Korfu oft als strategische Basis von Justinian für seine Kreuzfahrten unteranderen gegen Afrika und die Goten in Italien benutzt wurde.

Die byzantinische Herrschaft endete abrupt im 11. Jahrhundert, als die Normannen versuchten die Kontrolle  zu übernehmen.